Die besten Schülerzeitungen
Die Preisverleihung rückt näher

Schülerzeitungswettbewerbe der einzelnen Bundesländer

Die Basis des bundesweiten Schülerzeitungswettbewerbs sind 16 regionale Ausscheide. Um Dich national zu qualifizieren, muss Deine Zeitung zunächst in einem der Landeswettbewerbe gewinnen.

Bei den Landeswettbewerben gelten die vom jeweiligen Land getroffenen Auswahlbestimmungen. Das heißt, Teilnahmebedingungen, Einsendefristen etc. sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. 

Bitte informiert euch rechtzeitig bei eurem zuständigen Ansprechpartner über den Landeswettbewerb:

Die Jury bestimmt für jede Schulart einen 1. - 3. Platz. In besonders begründeten Fällen kann derselbe Platz mehrfach vergeben bzw. auf einen Platz verzichtet werden.

  • 1. Preis in Höhe von 1.000,- Euro pro Schulart
  • 2. Preis in Höhe von 500,- Euro pro Schulart
  • 3. Preis in Höhe von 250,- Euro pro Schulart

Die feierliche Abschlussveranstaltung für alle Preisträger findet in Berlin statt. Die Einladung nach Berlin für drei Vertreter der Schülerzeitung (inkl. Betreuungslehrer) und die Teilnahme am Schülerzeitungskongress sind darüber hinaus Teil des Preises.


Seit 2012 können zusätzlich auch Förderpreise vergeben werden. Hier finden sich mehr Informationen. 

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

TELEX – Dein Newsletter


SZ-Handbuch

Das Schülerzeitungs-Handbuch - jetzt auch im Buchhandel



Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft